[ Einblicke ]

Wie TIJ die Etikettierung in Frage stellt

Ein anhaltender Streik der Gewerkschaft der Papierarbeiter in Finnland verzögert die Lieferung von selbstklebenden Verpackungsetiketten in ganz Europa. Der Verband der Etikettenindustrie, FINAT, berichtet, dass die Vorlaufzeiten für papierbasierte Etikettenmaterialien inzwischen drei Monate oder mehr betragen. Doch es gibt eine Alternative.

 

Die europäische Etikettenindustrie ist von einer relativ kleinen Anzahl von Materialherstellern abhängig, was sie sehr anfällig für Störungen in der Lieferkette macht. Der Streik der Papierfabriken in Finnland, einer der weltweit führenden Papierexporteure, ist daher ein schwerer Schlag. Der Etikettenmangel könnte sich auf die Lieferkette für Konsumgüter auswirken - einen Sektor, der immer noch stark auf Etiketten zur Kennzeichnung von Sekundärverpackungen angewiesen ist.

Schilder

In der Vergangenheit haben sich viele Lieferanten dafür entschieden, Barcodes auf weiße Klebeetiketten anstatt sie direkt auf Verpackungen zu drucken, da sie der Meinung sind, dass dies eine größere optische Klarheit bietet. Ein Vorteil des Barcode-Drucks auf weißen Papieretiketten besteht darin, dass sie auf fast allen Oberflächen angebracht werden können und leicht lesbar sind - was unerlässlich ist, da jede Schwierigkeit beim Scannen eines Barcodes den Einzelhändler Zeit und Geld kosten kann.

Bis vor kurzem galten Drucktechnologien wie der Thermo-Inkjet-Druck als unfähig, einen hohen Kontrast auf nicht-weißen Verpackungen zu erreichen. Aber TIJ hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht und bietet nun einige signifikante Vorteile gegenüber selbstklebenden Etiketten.

TIJ vs Etiketten

Kosteneinsparungen: Die Anschaffungskosten sowie die laufenden Kosten eines TIJ-Druckers sind geringer als die eines Etikettendruckers. Im Gegensatz zu Etikettendrucker gibt es keine teuren Verbrauchsmaterialien. Die einzigen laufenden Kosten sind die Tintenpatronen.

Platzsparend: TIJ-Drucker benötigen viel weniger Platz in der Produktionslinie als Etikettendrucker. Dies gilt insbesondere für die kompakten edding-Drucker. Alle unsere fortschrittlichen TIJ-Funktionen sind in einer kompakten Einheit untergebracht und werden auch als eine mobile Option angeboten.

Vielseitig: In der Vergangenheit konnte TIJ nur auf Papier und Karton drucken, aber die Technologie hat sich stark weiterentwickelt. Die kompakten edding Drucker erzielen hochauflösende Ergebnisse auf nahezu jeder Oberfläche, einschließlich Glas, Metall und Kunststoff.

Minimale Ausfallzeiten: Etikettendrucker sind komplexe Maschinen, die viel Pflege erfordern. Im Gegensatz dazu haben TIJ-Maschinen keine beweglichen Teile, was bedeutet, dass es keine teuren Serviceverträge und nur minimalen Wartungsaufwand gibt.

Umweltfreundlich: Etikettendrucker verbrauchen bei der Herstellung von Etiketten viel Papier und erzeugen eine große Menge an Abfall, wie z.B. Trägermaterial und verbrauchte Druckbänder. Mit der sauberen TIJ-Technologie entfällt das Papier und der Abfall wird auf ein Minimum reduziert.

Optische Klarheit: Mit dem Tinten-Know-how von edding ist es jetzt möglich, hochauflösende, gut lesbare Barcodes auf jedem farbigen Hintergrund zu drucken. Das Sortiment an lösemittel- und UV-beständigen Tinten von edding garantiert zudem dauerhafte Druckergebnisse.

Um zu erfahren, wie die edding Kompaktdrucker Ihre Kennzeichnungsanforderungen erfüllen können, kontaktieren Sie uns hier.